BAT-M Planierraupe

BAT-M Planierraupe
BAT-M Planierraupe

Technische Daten | BAT-M Planierraupe

 

- Basisfahrzeug: ATT 401     
- Masse: 25,3t
- Watfähigkeit: 1m
- Kletterfähigkeit: bis 1 m
- Bodenfreiheit: 425mm
- Spurbreite: 2640mm
- Kettenbreite: 500mm
- Mittlere Marschgeschwindigkeit: 18-24km/h
- Kraftstoffverbrauch: 21l
- Bedienung: 2 Mann
- Motor: W 401 Viertakt-Diesel     
- Nennleistung: 305kW/415PS

Die BAT-M war bestimmt zum anlegen von Kolonnenwegen, Schaffen von Durchfahrten durch Gräben, Ausheben von Stellungen, Entaktivieren des Geländes und Schneeräumen.

 

Die BAT-M (russisch БАТ-М) war eine überschwere Planierraupe sowjetischer Produktion, die überwiegend im militärischen Umfeld der Staaten des Warschauer Paktes eingesetzt wurde. Sie war je nach Aufbau 10,0 m lang, 4,78 m breit und ohne Kran 2,95 m hoch. Die Raupe wurde als „Schwerer Artilleriekettenschlepper“ geführt. Die BAT-M wog in der Basisausführung ca. 25 t.

Die Planierraupe diente überwiegend in Pioniertruppen zum Anlegen von Wegen, Ausheben von Stellungen sowie zur Dekontamination verminten Geländes. Sie war mit einem Viertakt-Dieselmotor mit 415 PS ausgerüstet und erreichte maximal 24 km/h. Das Schild konnte in Pflug- oder Planierstellung verwendet werden, die BAT-M konnte bis 450 m³ Boden in der Stunde bewegen. Optional war sie mit einem Kran mit einer Tragfähigkeit von 2 t ausgerüstet und hatte eine Seilwinde mit einer Zugkraft von 196 kN. Der Tank fasste 1.115 l Diesel, der Durchschnittsverbrauch lag bei ca. 21 l/h. In Transportstellung konnte das Schild über das Fahrerhaus nach hinten geklappt werden.

 

Textquelle auszugsweise: wikipedia.de